Hochwassereinsatz Schüttdorf

EinsatzartTechnik
KurzbeschreibungMobiler Hochwasserschutz aufgebaut
EinsatzortFlugplatz Zell am See
Datum/Uhrzeit18.07.2021 19:59
Alarmstufe Bereitschaft
Ausgerückte Fahrzeuge KDO, Tank 2, Last
Mannschaftsstärke 21
Einsatzende 23:55
Einsatzleiter BM MAYR Rudolf

Die LAWZ Salzburg alarmierte die Bereitschaft Zell am See zu einem Hochwassereinsatz in Schüttdorf. Bei einem Schnellimbissrestaurant war der Retentionsbereich bereits soweit angestiegen, dass es beim nächsten größeren Regenguss zu einer Überflutung kommen könnte. Ebenfalls war die Laderampe eines nahegelegenen Supermarkts mit Wasser vollgelaufen.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte bzw. der anschließenden Erkundung durch den Einsatzleiter wurde entschieden, dass aktuell keine Maßnahmen seitens der Feuerwehr gesetzt werden können. Allerdings wurde die Bereitschaft des Wirtschaftshofes vorsorglich angewiesen, Sandsäcke an die Einsatzstelle zu verbringen um im Anlassfall reagieren und die angrenzenden Geschäftsräumlichkeiten schützen zu können.

Im Anschluss daran wurde am Flugplatz Zell am See der mobile Hochwasserschutz aufgebaut. Auf einer Strecke von etwa einem Kilometer wurden Elemente platziert, um die Flugplatzgebäude sowie die dort befindliche Tankstelle im Falle eines Übertretens der Salzach und einer damit verbundenen Flutung des Retentionsbereiches Bruck-Zellermoos vor Schäden zu schützen.

Parallel zu den Arbeiten am Flugplatz wurden auch eine Überflutung einer Straßenunterführung im Bereich Buchenweg gemeldet. Der Einsatzleiter entschied gemeinsam mit dem Wirtschaftshof diese Unterführung kurzweilig zu sperren.

Nach erfolgreicher Abarbeitung der verschiedenen Einsatzstellen konnte der Einsatz beendet werden.


Fotos: FFZ

Fotos: FFZ